Advertisements

Pädophilie ist in den Rängen der Macht ekelerregend weit verbreitet: „Ich traf Politiker, VIPs und Staatsoberhäupter

25. Januar 2017 aikos2309 veröffentlicht von Michael Longerich
Eine Zeugin packt aus! Hier erzählt die 53-jährige Anneke Lucas, wie sie als Kind fünf Jahre lang Vergewaltigung und Folter erlebte: Adlige, Politiker und VIPs seien in die Verbrechen involviert, sagt Lucas, die nur durch Glück überlebte.
Die britische „Daily Mail“ erzählt die erschütternde Lebensgeschichte der 53-jährigen Belgiern: Sie sei als Kind fünf Jahre lang von einem Pädophilen-Netzwerk missbraucht und gefoltert worden, sagt Anneke Lucas, die heute als Yoga-Lehrerin in New York lebt und selbst eine 15-jährige Tochter hat.
Die Erlebnisse, von denen Lucas berichtet, sind schwerste Verbrechen, wie sie in den 90er Jahren aus dem Umfeld des belgischen Kinderschänders Marc Dutroux berichtet wurden. Lucas gibt an, 1974 von einem Mann gefoltert worden zu sein, der 1996 einer der Angeklagten im Fall Dutroux war. Ein Sprecher der belgischen Polizei sagte zur „Mail“, dass man die Behauptungen von Frau Lucas nicht kommentieren könne.
Belgiens Justiz war in den 90er Jahren durch die Dutroux-Enthüllungen auf ein Pädophilennetzwerk gestoßen, dass niemals ganz enttarnt wurde. Es gab mehrere „Ermittlungspannen“ und tote Zeugen. 2004 bekam lediglich Dutroux eine lebenslange Strafe
„Ich blickte auf die bizarre Menge von Aristokraten, die als Hippies verkleidet waren, die in verschiedenen Stadien sexueller Interaktion zu psychedelischer Musik herumschwankten, emsig von kleinen Pillen und vorgerollten Joints Gebrauch machten, die ihnen auf silbernen Tabletts von nüchternen Kellnern gereicht wurden.“ In diesem Moment habe sie vor Angst gezittert, aber sich innerlich gesagt – was diese Erwachsenen tun ist falsch und sie werden alle im Gefängnis landen.
Über einen erschrockenen Anzugträger, der an jenem Abend für einen Moment mitfühlend zu ihr schaute, sagt sie: „Ich habe ihn nie wieder im Netzwerk gesehen. Er wurde ein prominenter belgischer Politiker.“ (Trotz „pädophiler Vergangenheit“: Grünenpolitiker Cohn-Bendit soll Einheits-Festrede halten (Videos))
Die Mitglieder des Netzwerkes gehörten aller der Elite an. „Ich erkannte Leute aus dem Fernsehen wieder. Ich stieß auf VIPs, europäische Staatsoberhäupter und sogar ein Mitglied einer königlichen Familie“, schreibt Lucas. „Ich wurde mit der dunklen Seite ihrer Machtabhängigkeit konfrontiert – jener Seite, von der niemand glaubt, dass sie existiert.“
ihrer Familie und ihrer Schule existierte Anneke fortan wie ein Nichts – und auch ein anderes Mädchen aus ihrer Schule war in den Fängen des Netzwerkes. Sie hatte kaum Freunde – und absolut niemandem, dem sie sich anvertrauen konnte.
Sie schätzt dass sie vor ihrem 12. Geburtstag pro Woche sechs Stunden lang vergewaltigt wurde – insgesamt über 1.700 Stunden. „Üblicherweise ging es die ganze Nacht und übers Wochenende“, sagte sie zur „Mail“.
Weil ihre Eltern nicht darüber sprachen, fing sie an sich selbst zu sagen: „Es ist normal.“
An die unmenschlichen Umstände reagierte sie mit Anpassung und einer Art Stockholm-Syndrom. Sie zog so etwas wie Stolz daraus, von mächtigen Männern missbraucht zu werden, welche die Kinder als Luxus-Objekte benutzten. Die Mitglieder des Netzwerkes hatten alle unterschiedliche Motive, warum sie involviert waren.
Die Drohung, ermordet zu werden, war allgegenwärtig. Lucas sagt: „Die Kinder wurden gegeneinander ausgespielt. Es gab Freundschaften, aber ich versuchte, die Dinge so oberflächlich wie möglich zu halten, um zu überleben.“ Auch wollte sie keinesfalls „Liebling“ irgendeines Täters werden. Mädchen wurden häufiger ermordet als Jungs, die wiederum häufiger gefoltert wurden, als die Mädchen. „Ich wusste, was mit Mädchen passiert war, die aufgefallen waren … Das gab eine Menge Probleme. Also versuchte ich, nicht aufzufallen“, sagt Lucas zur „Mail“.
Nach fünf Jahren war sie für das Netzwerk „nicht mehr nützlich“ und sie sollte auf einem Fleischerblock ermordet werden. Dies wurde in letzter Sekunde abgewendet, weil ein 20-jähriger Politikersohn, der Sympathie für sie empfand mit dem Chef des Netzwerks einen Deal aushandelte: Er würde für ihn arbeiten, wenn Anneke verschont würde. „Diese eine gute Tat kostete ihn schließlich sein eigenes Leben. In diesem Milieu ist jeder Funken Menschlichkeit eine tödliche Schwäche.“
Lucas sagt: „Kein Kind verdient das, was ich durch gemacht habe, oder was Millionen von Kindern durchmachen.“ Sie selbst hat vier Jahrzehnte Verdrängung hinter sich, bis sie erstmals mit einem anderen Menschen über ihre Geschichte sprechen konnte. Im Dezember 2016 machte sie ihre Lebensgeschichte öffentlich.
Sie sagt: „Wenn wir als Spezies überleben wollen“, müsse die Welt bereit sein, sich mit der Dunkelheit der Kinderschänder-Netzwerke auseinanderzusetzen.
Sie schätzt, dass viele der Täter – „machtsüchtige Menschen, Führungspersönlichkeiten und korrupte Politiker, die Kinder missbrauchen“ – selbst als Kinder missbraucht wurden und deshalb in einer Spirale der Vergeltung feststecken. Diese Menschen würden die Macht über andere als Mittel benutzen, um einst erlittene Demütigungen nie wieder fühlen zu müssen. Ihnen fehle der Mut, zu heilen. Lucas schreibt:
„Das reine Überleben im Alltag, während man versucht, von sexuellem Missbrauch in Kindertagen zu heilen, erfordert tausendmal die Kraft, die jemand ohne Bewusstheit braucht, um eine erfolgreiche Karriere zu machen. Und die Gesellschaft schätzt den Karrieremenschen immer noch höher als den Überlebenden.“
Pädophilie ist in den Rängen der Macht ekelerregend weit verbreitet
Die britischen Sicherheitsdienste halfen dabei, die weit verbreitete Pädophilie in Großbritannien zu vertuschen. Tatsächlich meint ein Enthüller, dass die britischen Sicherheitsdienste sogar Pädophilenringe unterstützten und finanzierten, um damit Mitglieder der Elite erpressen zu können (Pädophilen-Skandal um Corey Haim (†38): Es war ein Hollywood-Superstar).
Der Express berichtete 2014:
Britische Sicherheitsdienste infiltrierten und finanzierten in einer verdeckten Aktion den berüchtigten pädophilen Informationsaustausch, um Mitglieder der Elite zu identifizieren und möglicherweise zu erpressen, wie ein Enthüller aus dem Innenministerium meint.
Der Enthüller, Herr X, dessen Idendität wir zu schützen versprachen, war eine führende Figur in einer Lokalregierung, bevor er vor ein paar Jahren in Rente ging.
Er hat eine formelle Aussage getätigt, welche die Ermittler von Operaton Fernbridge betrifft.
Und er sagte, [die Pädophilengruppe] wurde auf Anfrage des Geheimdienstes finanziert, der es für politisch nützlich hielt, Personen zu identifizieren, die pädophil sind.
Etwas ganz ähnliches könnte in den USA passiert sein. Yahoo News berichtete 2010:
Bei einer Ermittlung der Einwanderungs-und Zollbehörde (DCIS) zum Kauf von Kinderpornografie im Internet wurden über 250 zivile und militärische Angestellte des Verteidigungsministeriums identifiziert – darunter einige mit der höchsten Sicherheitsfreigabe – die ihre Kreditkarte oder PayPal dazu nutzten, um sexuell explizite Bilder von Kindern zu kaufen. Das Pentagon ermittelte dagegen nur eine Handvoll Fälle, wie Aufzeichnungen des Verteidigungsministeriums zeigen.
Allerdings hat das DCIS dann nur gegen 20 Prozent der identifizierten Personen ermittelt und schaffte es am Ende lediglich, eine Handvoll von ihnen zur Rechenschaft zu ziehen.
Was ist mit den anderen 80 Prozent? Wurden sie erpresst? Yahoo fährt fort:
Ohne weitere Bekanntmachungen zum weiteren Verlauf dieser Fälle ist es unmöglich zu wissen, wie oder ob einer der Namen in den… Dokumenten näher untersucht wurde.
Laut der Aufzeichnungen priorisierte das DCIS seine Ermittlungen, indem sie sich auf Personen mit Sicherheitsfreigaben konzentrierten da jene mit einer Vorliebe für Kinderpornografie leicht erpresst und zum Opfer von Spionage werden können.
Zumindest einige der Personen.. auf der Liste, die über eine Sicherheitsfreigabe verfügten wurden nie verfolgt und könnten noch immer in ihrer Position sein..
Pädophilie oder Kinderpornografie wurde auch bei einigen aktuellen und ehemaligen Beamten des Heimatschutzministeriums, des Zollamtes, des Außenministeriums, der Einwanderungsbehörde, der Marine, jener für Indianerangelegenheiten, Landwirtschaft, Energie, FBI, CIA, dem Pentagon und anderen Regierungsbehörden nachgewiesen (Die Clintons geraten durch Pädophilie-Vorwürfe und Polizei-Ermittlungen immer mehr in Bedrängnis (Video)).
Pädophilie ist auch, obwohl man anderes vermuten würde, nicht nur in der katholischen Kirche weitverbreitet, sondern auch bei den Mormonen, Baptisten und anderen Kirchengruppen… und auch unter Imamen und Rabbinern.
Eine Enthüllerin behauptet auch, dass die Pädophilie des Kongressabgeordneten Dennis Hastert bei weitem schlimmer war, als bekannt ist und Richter mit einer zu „weißen Weste“ meist gar nicht erst nominiert werden.. während es jene mit Leichen im Keller werden. Und sie sagt auch, dass Spitzenleute des FBI diese Erpressungsmethode bestätigten.
Auch ein hochrangiger NSA Enthüller sagt, dass Erpressung eine der Hauptgründe ist, weshalb die NSA Amerikaner und andere Völker umfassend überwacht (Kindesmissbrauch, Kindesfolter, Kindermord – das Hobby der Elite in … Deutschland).
Es ist also zu befürchten, dass Pädophilie bei weitem verbreiteter ist, als man meinen mag… und es sollte umfassende Massnahmen geben, um dies zu beenden und die Täter zur Rechenschaft zu ziehen!
Quellen: PublicDomain/epochtimes.de/1nselpresse.blogspot.de am 25.01.2017

US-Außenminister bestätigt, Daesch (ISIS) zu unterstützen und zu bewaffnen (Video)

aikos2309 Veröffentlicht von Michael Longerich
Die New York Times veröffentlichte am 30. September 2016 Auszüge aus der Audio-Aufnahme eines Gesprächs zwischen Außenminister John Kerry und Mitgliedern der syrischen „Opposition“ [1].
Das Gespräch fand am 22. September 2016 am Rande der Generalversammlung der Vereinten Nationen statt. Darin hört man ihn sagen, er bedauere, dass der US-Kongress sich weigere, Männer zu schicken, um die syrische arabische Republik zu stürzen und man hört ihn, wie er den Gegnern den Rat gibt, eine andere militärische Macht zu finden, die die Arbeit an ihrer Stelle macht und sie an die Macht bringt.
Die von der New York Times gewählten Auszüge ließen verstehen, dass das State Department nicht mehr die nationale Koalition der Opposition unterstützen konnte und sie bat, sich an andere Sponsoren zu wenden.
Die vollständige 36 Minuten lange Aufzeichnung erschien am 1. Januar 2017 bei The Last Refuge [2].
Sie ändert den Sinn des Gesprächs vollständig und bezeugt daher, dass die Wahl der Passagen, die von der New York Times ursprünglich veröffentlicht wurden, in Wirklichkeit nicht die Obama-Administration beschuldigen, sondern schützen sollte.
In der vollständigen Aufzeichnung hört man den Außenminister:
– bestätigen, dass das strategische Ziel des seit 2011 von der Obama Verwaltung gegen die syrische arabische Republik geführten Krieges ist, das Regime zu stürzen.
– bestätigen, dass die Obama-Regierung hoffte, dass Daesch in der Lage wäre, an ihrer Stelle die syrische arabische Republik zu stürzen.
– bestätigen, dass die Obama-Administration Daesh Waffen geliefert hat, damit es die Arabische Republik Syrien umstürzt.
Diese Aufnahme macht also Schluss mit dem Mythos der sogenannten syrischen Revolution und auch mit jenem des Kampfes des Westens gegen Daesch.
Sie erlaubt die Spannungen innerhalb der Obama-Administration und den Rücktritt von General Michael Flynn besser zu verstehen.
Auf internationalem Recht stellt die Unterstützung von Daesch ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit dar.

Video:

Verweise:

[1] “Audio Reveals What John Kerry Told Syrians Behind Closed Doors”, Anne Barnard, The New York Times, September 30, 2016.

[2] “Absolutely Stunning – Leaked Audio of Secretary Kerry Reveals President Obama Intentionally Allowed Rise of ISIS…”, The Last Refuge (The Conservative Tree House), January 1, 2017.

PublicDomain/voltairenet.org am 13.01.2017

Dieser Beitrag steht unter der Creative Commons Lizenz

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quelle anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

So wird mit unserer Zukunft(Unsere Kinder) gespielt

Veröffentlicht am 13.01.2017

▶ Kontakt: frubi-tv@gmx.de
http://vogelvau.weebly.com/
https://www.facebook.com/pg/hoersteld…
http://nex-world.weebly.com/
https://www.facebook.com/frubilurgyl.ii
https://www.facebook.com/groups/36489…
Ich dachte bis vor ein paar Jahren auch noch das ich eher links bin und das es bei dieser „Ideologie“ um wirkliche Toleranz, um Offenheit, um Gerechtigkeit und um Selbstbestimmung geht. Aber ich habe erkannt das diese „linke“ Toleranz völlig oberflächlich ist und das Ideologien generell dazu da sind, uns Menschen besser kontrollieren zu können. Getreu nach dem alten „Teile und Herrsche“-Prinzip. Die wahren Hintergründe der Entnazifizierung, der „Reeducation“ und der 68er Bewegung sind völlig andere. Nämlich die völlige Entwurzelung von seiner eigenen Vergangenheit, die Zerstörung der Sippe bzw. Familie und die Gleichschaltung aller nationalen und kulturellen Identitäten der Völker auf dieser Erde. Sowie die Verunsicherung der Kinder durch Gender-Mainstreaming und Sexualisierung der Gesellschaft.
VIELE LINKE UND FEMINISTINNEN ERKENNEN NICHT, DAS SIE NUR ZU DIESEM ZWECKE BENUTZT WERDEN (Open society foundation, George Soros)
Es ist paradox,
obwohl das Wissen der Welt heute nur noch einen Mausklick entfernt ist, sind Millionen Menschen jeder Altersgruppe geistig derart retardiert, dass sie nicht einmal wissen, dass das Wissen der Welt heute nur noch einen Mausklick entfernt ist.
So ähnlich beschreibt auch Michael Schmidt-Salomon in seinem Buch “Keine Macht den Doofen” die Problematik der Massenverblödung durch das Fernsehen.
Es wird beim Einschalten offenbar nicht nur der Alltag und die Langeweile ausgeschaltet, sondern der kritische Verstand gleich mit.
Wie anders ist zu erklären, wenn sich Sendungen „Abenteuer Wissen“ nennen, in welchen so gut wie ausschließlich Schwach- und Unsinn präsentiert wird und das kaum jemanden auffällt?!
Wer heute nicht mehr in der Lage ist, selbstständig zu denken und sich seine eigene Meinung zu bilden, der wird von vorne bis hinten verarscht.
Man kann sich nicht mehr auf den Staat verlassen…!!!
Geschichte wird verfälscht, Grenzwerte und Patente die eine Gefahr für die Gesundheit darstellen, sind mittlerweile gang und gäbe….!!!!!!! Angriffskriege in denen es NUR um US-amerikanische Interessen geht, werden dem Volk durch PR-Agenturen als humanistische Interventionen verkauft. Und wir glauben darum wirklich das die Flüchtlinge, die nach Europa GESCHLEUST werden, vor Assad und dem IS (US) flüchten, anstatt endlich den wahren Grund für Flucht und Vertreibung zu nennen….nämlich die Allmacht-Fantasie von wenigen, aber dafür sehr einflussreichen Menschen….!!!! EINFACH NUR HEUCHLERISCH UND ZYNISCH….!!!!!!
Man hat ein System erschaffen, in dem eine natürliche Auslese stattfindet, die es den korruptesten und moralisch flexibelsten Gestalten ermöglicht, ganz nach oben zu kommen. Ein System das es Menschen mit Charakter, Empathie und eigener Meinung besonders schwer macht…..!!!
Diejenigen, die für die größten Verbrechen der Menschheit verantwortlich sind, sitzen noch immer an den Hebeln der Macht. Es ist eine Tatsache das die Medien und die Bankenkartelle vorwiegend von Zionisten beherrscht werden. Ist es nicht seltsam das dieser Fakt nie Bestandteil des öffentlichen Diskurses ist…?

Erfolgsautor und Journalist Dr. Udo Ulfkotte verstorben

Von aikos2309
Für die große Zahl seiner Leser im In- und Ausland, für seine Freunde und Kollegen ist es nahezu unvorstellbar: Udo Ulfkottes Stimme ist für immer verstummt. Wenige Tage vor seinem 57. Geburtstag erlag der engagierte Journalist und Autor am 13. Januar 2017 einem Herzversagen.
Der promovierte Politikwissenschaftler arbeitete viele Jahre im Auslandsressort der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Er bereiste über 60 Staaten. Durch seine zahllosen Aufenthalte im Nahen und Mittleren Osten galt er als vorzüglicher Kenner der Situation in den islamischen Regionen.
Im Gegensatz zu den meisten seiner Kritiker, die seine Arbeit zu diskreditieren suchten, kannte Udo Ulfkotte den Islam und viele islamische Staaten sehr genau. Schon in einem frühen Stadium warnte der Journalist und Buchautor vor einer Islamisierung Deutschlands und Europas. Vieles von dem, wovor er in seinen bereits vor vielen Jahren erschienenen Büchern warnte, ist heute Realität.
Udo Ulfkotte veröffentlichte seine Bücher in einigen der renommiertesten Verlage Deutschlands, in den letzten Jahren ausschließlich im Kopp Verlag. Nahezu alle seine Werke wurden Bestseller.
Zu seinen größten Erfolgen zählte das 2014 erschienene Buch »Gekaufte Journalisten«, das über ein Jahr lang auf der Spiegel-Bestseller-Liste stand und in mehrere Sprachen übersetzt wurde (Interview vom 06.11.2014 bei Russia Today).
Doch war Udo Ulfkotte nicht nur als Buchautor und Journalist angesehen. Wegen seiner klaren Sprache und weil er nie ein Blatt vor den Mund nahm, wurde er in zahlreiche TV-Talkshows und zu Vorträgen eingeladen.
Zu seinen letzten großen Auftritten gehörte seine viel beachtete Rede auf dem ersten großen KOPP-Kongress in Stuttgart im Herbst 2016. Überdies war Ulfkotte seit vielen Jahren Chefredakteur des Informationsdienstes Kopp Exklusiv.
Obwohl es mit seiner Gesundheit schon seit einiger Zeit nicht mehr zum besten stand, ließ sich Udo Ulfkotte davon ebenso wenig bremsen, wie von den oft mehr als unfairen Angriffen seiner Gegner. Engagiert wie immer veröffentlichte er in den letzten Monaten noch Bücher, verfasste Zeitungsbeiträge und gab Interviews für in-und ausländische Medien.
Beinahe bis in die letzten Minuten seines Lebens saß Udo Ulfkotte an seinem Schreibtisch und arbeitete. Viele Projekte und Ideen wollte er noch verwirklichen. Doch dann wurde er jäh aus dem Leben gerissen. Oder, um Friedrich von Schiller zu zitieren:
»Rasch tritt der Tod den Menschen an, es ist ihm keine Frist gegeben; es stürzt ihn mitten aus der Bahn, es reißt ihn fort vom vollen Leben«.
Der Kopp Verlag, seine Freunde und Kollegen werden Udo Ulfkotte (20.01.1960 – 13.01.2017) ein ehrendes Andenken bewahren. Wir verneigen uns vor dem Toten.
Jochen Kopp
Rottenburg im Januar 2017

Quellen: PublicDomain/info.kopp-verlag.de am 14.01.2017

Propagierte Fakten der Mainstream Medien in Frage gestellt ?

Für Menschen die nicht alles einfach schlucken was ihnen von den so genannten Qualitätsmedien geliefert wird , habe ich hier ein Video gefilmt von einem Privatdetektiv am , um und auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin ein paar Tage nach dem angeblichen Terroranschlag auf dem selbigen . Es werden propagierte Fakten von unseren Mainstream – Medien mit den jetzt vorliegenden Gegebenheiten verglichen und um zu sehen ob es nach einschalten des gesunden menschlichen Verstandes sich so abgespielt haben kann . Entscheidet selber liebe Kinder ist die Geschichte wahr die die uns die Mainstream – Medien und unsere Bundesregierung erzählt . Respektvolle Grüße Michael Longerich