Was bedeutet Ethik in der Historie und heute? und meine Frage , was bedeutet sie für euch ?

Da wir das Wort Ethik im Namen der Partei haben , habe ich mir ein paar Gedanken darüber gemacht und habe mich gefragt was ihr hier alle dazu sagt , wie ihr es letztendlich versteht ? und habe ein wenig recherchiert und die Historie des Wortes kurz untersucht .Das Wort Ethik hat schon immer eine Faszination in mir geweckt sei es weil es eng vom Wortstamm her mit dem Wort Moral verbunden ist oder weil ich immer schon einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn inne wohnen hatte .
Ich habe mich gefragt „Was bedeutet Ethik eigentlich ? wo kommt das Wort Ethik vom Wortstamm her welche Bedeutung hat es in der Historie und welche Metamorphose in der Bedeutung hat dieses Wort bekommen .
Das Wort Ethik stammt von dem Griechischen und bedeutet da Ethike ( das sittliche Verständnis ) oder Ethos ( Charakter , Sinnesart ) ( Dagegen ἔθος : Gewohnheit, Sitte , Brauch )
Im Zentrum der Ethik steht das spezifisch moralische Handeln, insbesondere hinsichtlich seiner Begründbarkeit und Reflexion. Cicero übersetzte als erster êthikê in den seinerzeit neuen Begriff Philosophia Moralis . In seiner Tradition wird die Ethik auch als Moralphilosophie bezeichnet.
Als Bezeichnung für eine philosophische Disziplin wurde der Begriff Ethik von Aristoteles eingeführt, der damit die wissenschaftliche Beschäftigung mit Gewohnheiten, Sitten und Gebräuchen (ethos) meinte, wobei allerdings schon seit Sokrates die Ethik ins Zentrum des philosophischen Denkens gerückt war (Sokratische Wende ). Hintergrund war dabei die bereits von den Sophisten vertretene Auffassung, dass es für ein Vernunftwesen wie den Menschen unangemessen sei, wenn dessen Handeln ausschließlich von Konventionen und Traditionen geleitet wird. Aristoteles war der Überzeugung, menschliche Praxis sei grundsätzlich einer vernünftigen und theoretisch fundierten Reflexion zugänglich. Ethik war somit für Aristoteles eine philosophische Disziplin, die den gesamten Bereich menschlichen Handelns zum Gegenstand hat und diesen Gegenstand mit philosophischen Mitteln einer normativen Beurteilung unterzieht und zur praktischen Umsetzung der auf diese Weise gewonnenen Erkenntnisse anleitet.
Die allgemeine Ethik – die im Folgenden einfach als Ethik bezeichnet wird – wird heute als eine philosophische Disziplin verstanden, deren Aufgabe es ist, Kriterien für gutes und schlechtes Handeln und die Bewertung seiner Motive und Folgen aufzustellen. Sie ist die Grundlagendisziplin der Angewandten Ethik , die sich als Individualethik und Sozialethik sowie in den Bereichsethiken mit den normativen Problemen des spezifischen Lebensbereiches befasst.
Die Ethik baut als philosophische Disziplin allein auf das Prinzip der Vernunft . Darin unterscheidet sie sich vom klassischen Selbstverständnis Theologische Ethik , die sittliche Prinzipien als in Gottes Willen begründet annimmt und insofern im Allgemeinen den Glauben an eine göttliche Offenbarung voraussetzt. Besonders im 20. Jahrhundert haben allerdings Autoren wie Alfons Auer theologische Ethik als weitgehend autonom zu konzipieren versucht.
Das Ziel der Ethik ist die Erarbeitung von allgemeingültigen Normen und Werten . Sie ist abzugrenzen von einer deskriptiven Ethik, die keine moralischen Urteile fällt, sondern die tatsächliche, innerhalb einer Gesellschaft gelebte Moral mit empirischen Mitteln zu beschreiben versucht. Die Metaethik , die sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts als eigenständige Disziplin entwickelte, reflektiert die allgemeinen logischen, semantischen und pragmatischen Strukturen moralischen und ethischen Sprechens und stellt insofern die Grundlage für die deskriptive und normative Ethik dar.
Meine Ethik , die ich leben möchte ist in Frieden und Kooperation mit meinen Mitmenschen zu sein mich nicht über Menschen zu stellen egal was er gemacht hat , Menschen immer da abholen wo sie ist . Meiner Meinung kann innerer Frieden nur den äußeren zur Folge haben und natürlich für mich die Sprache wie spreche ich etwas aus was ich möchte . Zum Beispiel bin ich nicht gegen Krieg sondern für Frieden . Ich meine ich kann nicht von anderen Menschen verlangen ethisch zu handeln wenn ich es selber nicht tue .
Meine Frage , wie gesagt , an die Gruppe was versteht ihr diesem Wort Ethik und in wie weit lebt ihr es schon
Gruß ,
Michael Longerich

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s